General Conditions for Publishers

ENGLISH

General Conditions for Publishers

Definitions

The definitions below are applied in these general conditions.

Affiliprint: the private limited company Affiliprint B.V. with its registered office and principal place of business in (1314 CH) Almere at P.J. Oudweg 5. Affiliprint is engaged in all forms of marketing services, mediation in promotional campaigns, the creation and implementation of promotional campaigns, operating as a full service advertising agency, as well as the provision of consultancy and IT services.

Publisher: the contact of Affiliprint that distributes the promotional material among customers.

Advertiser: the person or legal entity that wishes to use the services of Affiliprint, including but not limited to:

- the (direct or indirect) production of printed promotional material, including but not limited to discount coupons, gift cards and vouchers (optional);

- the provision of the promotional material to (part of) the contact network (selected by the Advertiser) of Affiliprint (optional);

- the distribution of the promotional material among customers of (part of) the contact network (selected by the Advertiser) of Affiliprint.

1. Assignment

1.1. These general conditions apply to every to registration by the Publisher and/or to any assignment granted by Affiliprint to the Publisher.

1.2. The parties explicitly agree that the general conditions of the Publisher do not apply to (future) legal relationships between the parties.

1.3. The contract of assignment is free of form and can be concluded verbally, in writing or in digital format.

1.4. A request by Affiliprint and/or registration by the Publisher are free of obligation and will be treated as an invitation to the other party to make an offer.

1.5. The general conditions and/or a contract of assignment can only be changed with the written approval of both parties.

1.6. If the conditions of a contract of assignment deviate from these general conditions, the conditions of the contract of assignment will prevail over these general conditions.

2. General rights and obligations

2.1. The Publisher will perform its services as befits a professional contractor.

2.2. The Publisher will observe timely and sound directions by Affiliprint regarding the performance of the assignment.

2.3. The Publisher will keep Affiliprint informed of its progress in the performance of the assignment.

2.4. The Publisher will account to Affiliprint for the manner in which it has performed the assignment.

2.5. The Publisher will warn Affiliprint if the assignment granted by Affiliprint contains evident errors or the promotional material contains evident defects and or/and fringes upon third-party rights.

2.6. The Publisher is not entitled to subcontract an assignment in full or part to third parties.

2.7. The Publisher will at the written request of Affiliprint provide the requested information within a term specified by Affiliprint. The Publisher guarantees Affiliprint that the provided information is correct, complete and reliable.

2.8. The information requested by Affiliprint may be required to determine the amount of delivered promotional and/or the amount of used promotional material and/or the amount of the fee. In that case, Affiliprint has an (indirect) right to inspect all documents and/or data carriers that can substantiate whether, and if so, how much promotion material has been distributed. Affiliprint can instruct an expert to study these documents and/or data carriers of the Publisher. The costs of the expert are for the account of Affiliprint. If the inspection shows that the Publisher has provided Affiliprint with incorrect, incomplete or unreliable information, the costs of the expert will be for the account of the Publisher.

3. Distribution of promotional material

3.1. Affiliprint will ensure that the produced printed promotional material is supplied in a manner indicated by the Publisher.

3.2. The Publisher will ensure that the promotional material is distributed among its customers before the agreed firm date and during the agreed period. Unless the parties have agreed otherwise, the distribution will coincide with the provision of own products or services by the Publishers.

3.3. Affiliprint will by means of random sampling check whether the distribution of the promotional material by the Publishers is carried out correctly.

3.4. Affiliprint does not guarantee the Publisher that the Advertiser is entitled to the use, production, reproduction, distribution and/or publication of the promotional material. The Advertiser does not guarantee the Publisher that the promotional material does not infringe upon any third party rights and/or rules and regulations.

3.5. The Publisher guarantees that it is entitled to distribute the promotional material among its customers and/or that such distribution other promotional material does not infringe upon any third-party rights and/or rules and obligations. The Publisher indemnifies Affiliprint against all third-party claims in this respect.

3.6. The Publisher is not permitted to change and/or damage the promotional material of the Advertiser.

3.7. The Publisher guarantees that the promotional material of the Advertiser will not be distributed simultaneously with (promotional) material of competitors of the Advertiser.

4. Cancellation

4.1. The parties are not entitled to terminate the contract of assignment (in the interim) except in case of the circumstances stated in Paragraph 2 of this article.

4.2. Each of the parties is authorised to terminate the contract of assignment (in the interim) in the cases below.

a. If the other party is declared bankrupt.

b. If a (provisional) suspension of payments is granted to the other party.

c. If the other party is dissolved.

d. If the statutory debt rescheduling scheme is declared applicable to the other party.

e. If the other party has defaulted on one or more of its obligations under this agreement.

4.3. If the contract ends by termination or expiry, the parties will have no claims for compensation against one another.

5. Fee

5.1. The (calculation method for determining the) fee for the distribution of the promotional material will be specified in each separate (digital, written or oral) contract of assignment.

5.2. Affiliprint will enter the payable fees in its portal for which the Publisher has an account and user particulars.

5.3. The Publisher is entitled at any time to charge the positive balance to Affiliprint, on condition that the fee is not lower than € 50, excluding VAT. The Publisher submits a payment request to Affiliprint via the portal on the website www.affiliprint.com. This right of the Publisher lapses, however, two years after arising.

5.4. Credits accrued through participation in barter campaigns, for example, are not paid out in cash.

5.5. The fee is quoted exclusive of turnover tax and other government levies

5.6. The fee will be paid by transfer to the bank account stated on the invoice within thirty days of the invoice date.

5.7. Affiliprint is entitled to suspend payment of the fee if the Publisher has failed to distribute the promotional material, or has not done so in a timely and/or correct manner.

5.8. Affiliprint is entitled to suspend payment of the fee until the Advertiser has paid the invoice of Affiliprint for the distribution of the promotional material.

6. Liability

6.1. The liability of Affiliprint, under any heading whatsoever, is maximised per incident (whereby a related series of incidents will be treated as a single incident) to an amount of € 10,000.

6.2. Affiliprint accepts no liability whatsoever for indirect or consequential loss, including trading loss, loss of income, immaterial loss or loss of savings.

6.3. Affiliprint accepts no liability for any loss incurred by the Publisher as a result of actions by the Advertiser who wishes to distribute the promotional material and/or the use, publication and distribution of the promotional material.

7. Confidentiality

The parties will mutually observe confidentiality regarding the agreement(s) between them and all information acquired by them regarding the business operations and/or contacts of the other party.

8. Contact clause

The Publisher is during a period of two years after concluding the contract of assignments prohibited from distributing, either directly or indirectly, without the intervention of Affiliprint, promotional material for Advertisers for which the Publisher has distributed promotional material with the intervention of Affiliprint.

9. Penalty clause

The Publisher is legally in default if it breaches its obligations stated in Article 8. In that case, the Publisher will, following a notification of breach by Affiliprint, forfeit to Affiliprint a penalty of € 15,000 per breach, plus an amount of € 1,500 for each day or part thereof that the breach continues, without prejudice to the right of Affiliprint to demand fulfilment, dissolution and/or compensation for damages.

10. Final provisions

10.1. These general conditions, quotes by Affiliprint and contracts of assignment between the parties are governed by Dutch law.

10.2. Any disputes arising from or related to these general conditions, the quotes by Affiliprint and contracts of assignment between the parties will, if Affiliprint and the Publisher are unable to find an amicable settlement, be submitted to a register mediator affiliated to the NMI (hereafter called the Mediator). The choice of the Mediator will be determined in consultation between Affiliprint and the Publisher.

10.3. The costs of the Mediator will be paid by the party held to be in the wrong, unless agreed otherwise in advance.

10.4. If Affiliprint or the Publisher disagrees with the conclusion of the Mediator, the dispute can be submitted to the competent court in Lelystad, unless Affiliprint elects to submit the case to the court that has jurisdiction in deviation of this article.

10.5. If any clause of these general conditions is void or unenforceable, the remaining clauses of these general conditions will remain applicable in full and the unenforceable provision will be replaced with a clause that best approximates the original clause.

DEUTSCH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Publisher

Begriffsbestimmungen

Nachstehende Begriffe in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben die folgende Bedeutung:

Affiliprint: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach niederländischem Recht Affiliprint B.V. mit satzungsmäßigem Sitz und Geschäftsstelle in (1314 CH) Almere, P.J. Oudweg 5 [Niederlande]. Affiliprint beschäftigt sich mit der Erbringung von Marketingdienstleistungen aller Art, der Vermittlung bei und der Gestaltung und Durchführung von Werbekampagnen, der Ausübung von Tätigkeiten als Full-Service-Werbeagentur sowie mit der Erbringung von Beratungs- und IT-Dienstleistungen.

Publisher: Der Geschäftspartner von Affiliprint, der die Werbematerialien unter den Kunden verteilt.

Advertiser: die (juristische) Person oder Personengesellschaft, die Dienstleistungen von Affiliprint nutzen möchte. Dies bezieht sich insbesondere, aber nicht ausschließlich, auf die nachfolgenden Dienstleistungen:

- die Produktion gedruckter Werbematerialien, einschließlich, jedoch nicht ausschließlich, Rabattgutscheine, Geschenkkarten und Geschenk-Gutscheine (wahlweise);

- die Bereitstellung der Werbematerialien für das gesamte Affiliprint Netzwerk bzw. für einen vom Advertiser gewählten Teil dieses Netzwerks (wahlweise);

- die Verteilung der Werbematerialien unter Kunden des (ausgewählten Teils des) Affiliprint-Netzwerks.

1. Auftrag

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf jede Anmeldung des Publishers und/oder auf jeden Auftrag, den Affiliprint dem Publisher erteilt.

1.2. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Publishers nicht auf (künftige) Rechtsverhältnisse zwischen den Parteien anwendbar sind.

1.3. Das Zustandekommen eines Servicevertrags ist der Form nach frei. Dies kann mündlich, schriftlich oder digital erfolgen.

1.4. Eine Anfrage von Affiliprint und/oder eine Anmeldung des Publishers sind/ist unverbindlich und gilt/gelten als eine Aufforderung zur Unterbreitung eines Angebots durch die andere Partei.

1.5. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder der Servicevertrag können/kann nur mit schriftlicher Genehmigung beider Parteien geändert werden.

1.6. Wenn die Bedingungen eines Servicevertrags von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, haben die Bedingungen des Servicevertrags Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Allgemeine Rechte und Verpflichtungen

2.1. Der Publisher wird seine Dienstleistungen mit der Sorgfalt eines ordentlichen Auftragnehmers durchführen.

2.2. Der Publisher ist verpflichtet, die rechtzeitig erteilten und vertretbaren Anweisungen von Affiliprint in Bezug auf die Ausführung des Auftrags zu befolgen.

2.3. Der Publisher ist verpflichtet, Affiliprint über seine Tätigkeiten für die Ausführung des Auftrags zu informieren.

2.4. Der Publisher legt gegenüber Affiliprint Rechenschaft über die Art und Weise ab, wie er den Auftrag erfüllt hat.

2.5. Der Publisher wird Affiliprint warnen, wenn der von Affiliprint erteilte Auftrag offensichtliche Fehler enthält oder wenn die Werbematerialien offensichtliche Mängel aufweisen und/oder die Rechte Dritter verletzen.

2.6. Es ist dem Publisher untersagt, einen Auftrag ganz oder teilweise an Dritte zu vergeben.

2.7. Der Publisher ist verpflichtet, auf schriftlichen Antrag von Affiliprint innerhalb einer von Affiliprint gesetzten Frist angeforderte Informationen bereitzustellen. Der Publisher gewährleistet gegenüber Affiliprint, dass die von ihm bereitgestellten Informationen richtig, vollständig und zuverlässig sind.

2.8. Die von Affiliprint angeforderten Informationen können mit der Feststellung der Menge der zugestellten Werbematerialien und/oder der Feststellung der Menge der benutzten Werbematerialien und/oder der Höhe der Vergütung zusammenhängen. In diesem Fall hat Affiliprint (indirekt) Anspruch auf Einsicht in alle Dokumente und/oder Datenträger, die begründen können, ob, und wenn ja, wie viele Werbematerialien verteilt wurden. Affiliprint kann einen Sachverständigen beauftragen, diese Dokumente und/oder Datenträger des Publishers zu untersuchen. Die Kosten des Sachverständigen gehen zulasten von Affiliprint. Wenn sich aus der Untersuchung ergibt, dass der Publisher Affiliprint falsche, unvollständige oder unzuverlässige Informationen bereitgestellt hat, gehen die Kosten des Sachverständigen zulasten des Publishers.

3. Verteilung der Werbematerialien

3.1. Affiliprint wird sicherstellen, dass die angefertigten gedruckten Werbematerialien in einer vom Publisher anzugebenden Weise zur Verfügung gestellt werden.

3.2. Der Publisher wird dafür Sorge tragen, dass die Werbematerialien innerhalb einer vereinbarten Ausschlussfrist und im vereinbarten Zeitraum unter ihren Kunden verteilt werden. Sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben, wird die Verteilung bei der Zustellung der eigenen Produkte oder Dienste durch den Publisher erfolgen.

3.3. Affiliprint wird stichprobenartig kontrollieren, ob der Publisher die Werbematerialien auf ordentliche Weise verteilt.

3.4. Affliliprint gewährleistet gegenüber dem Publisher nicht, dass der Advertiser zur Nutzung, Produktion, Vervielfältigung, Verteilung und/oder Veröffentlichung der Werbematerialien berechtigt ist. Affiliprint gewährleistet gegenüber dem Publisher nicht, dass die Werbematerialien die Rechte Dritter nicht verletzen und/oder nicht gegen Rechtsvorschriften verstoßen.

3.5. Der Publisher gewährleistet, dass er berechtigt ist, die Werbematerialien unter seinen Kunden zu verteilen, und/oder dass er durch die Verteilung der Werbematerialien keine Rechte Dritter und/oder keine gesetzlichen Vorschriften verletzt. Der Publisher leistet Affiliprint gegen Ansprüche Dritter Gewähr.

3.6. Es ist dem Publisher untersagt, Werbematerialien des Advertisers zu ändern und/oder zu beschädigen.

3.7. Der Publisher gewährleistet, dass die Werbematerialien des Advertisers nicht gleichzeitig mit (Werbe-)Materialien von Konkurrenten des Advertisers verteilt werden.

4. Kündigung

4.1. Die Parteien sind nicht berechtigt, einen Servicevertrag (zwischenzeitlich) zu kündigen, vorbehaltlich der Bestimmung in Absatz 2 dieses Artikels.

4.2. Jede der Parteien ist berechtigt, den Servicevertrag (zwischenzeitlich) in folgenden Fällen mit sofortiger Wirkung zu kündigen:

a. wenn über das Vermögen des anderen Vertragspartners das Insolvenzverfahren eröffnet wird;

b. wenn dem anderen Vertragspartner ein (vorläufiger) Zahlungsaufschub gewährt wird;

c. wenn das Unternehmen des anderen Vertragspartners aufgelöst wird;

d. wenn auf die andere Partei die gesetzliche Schuldensanierungsregelung für anwendbar erklärt wird;

e. wenn die andere Partei eine oder mehrere sich aus diesem Vertrag ergebende Verpflichtungen verletzt hat.

4.3. Wenn der Vertrag durch Kündigung oder Ablauf der Dauer endet, werden die Parteien sich gegenseitig keinen Schadenersatz schulden.

5. Vergütung

5.1. Die (Berechnungsmethode für die) Höhe der Vergütung für die Verteilung der Werbematerialien wird in jedem separaten (digitalen, schriftlichen oder mündlichen) Servicevertrag festgestellt.

5.2. Affiliprint registriert die geschuldeten Vergütungen in ihrem Portal. Für dieses Portal verfügt der Publisher über ein Konto und Benutzerdaten.

5.3. Der Publisher ist berechtigt, Affiliprint jederzeit den Aktivsaldo in Rechnung zu stellen, unter der Bedingung, dass die Vergütung den Betrag in Höhe von € 50, - zuzüglich MwSt. - nicht unterschreitet. Der Publisher wird über das Portal auf der Webseite www.affiliprint.com eine Zahlungsaufforderung bei Affiliprint einreichen. Dieses Recht des Publishers erlischt jedoch zwei Jahre nach der Entstehung des Anspruchs auf die Vergütung.

5.4. Ein aufgebautes Guthaben in Credits durch Beteiligung an Barterkampagnen oder anderen Kampagnen wird nicht in bar ausgezahlt.

5.5. Die Vergütung versteht sich zuzüglich Umsatzsteuer und anderer behördlicherseits auferlegter Abgaben.

5.6. Die Zahlung hat innerhalb von dreißig Tagen durch Einzahlung oder Überweisung auf das auf der Rechnung angegebene Bankkonto zu erfolgen.

5.7. Affiliprint ist berechtigt, die Zahlung der Vergütung auszusetzen, wenn der Publisher die Werbematerialien nicht, nicht rechtzeitig oder nicht korrekt verteilt hat.

5.8. Affiliprint ist berechtigt, die Zahlung der Vergütung auszusetzen, bis der Advertiser die Rechnung von Affiliprint für die Verteilung der Werbematerialien beglichen hat.

6. Haftung

6.1. Die Haftung von Affiliprint, aus welchem Grund auch immer, beschränkt sich pro Ereignis (wobei eine zusammenhängende Reihe von Ereignissen als ein einziges Ereignis gilt) auf einen Betrag von € 10.000,00.

6.2. Die Haftung von Affiliprint für indirekte oder Folgeschäden, darunter Betriebsschäden, entgangene Einkünfte, immaterielle Schäden oder entgangene Einsparungen fallen, ist jederzeit ausgeschlossen.

6.3. Affiliprint haftet nicht für den Schaden, der der Publisher durch Handlungen des Advertisers, der die Werbematerialien zu verteilen wünscht, und/oder durch die Nutzung, die Veröffentlichung und die Verteilung der Werbematerialien, erleidet.

7. Geheimhaltung

Die Parteien werden sich in Bezug auf den Inhalt des/der zwischen ihnen bestehenden Vertrags/Verträge und alles, was ihnen über die Betriebsführung und/oder Geschäftsbeziehungen der anderen Partei bekannt ist oder wird, gegenseitig Geheimhaltung zusichern.

8. Abwerbeverbotsklausel

Es ist dem Publisher während eines Zeitraums von zwei Jahren nach Abschluss des Servicevertrags untersagt, auf irgendeine Weise, direkt oder indirekt, ohne Beteiligung von Affiliprint, Werbematerialien für Advertiser, für die der Publisher, nach Beteiligung von Affiliprint, Werbematerialien verteilt hat, zu verteilen.

9. Vertragsstrafe

Der Publisher ist von Rechts wegen im Verzug, wenn er die sich aus Artikel 8 ergebenden Verpflichtungen verletzt. In dem Fall wird der Publisher zugunsten von Affiliprint für jede Verletzung eine Vertragsstrafe von € 15.000,00 zahlen sowie eine Vertragsstrafe von € 1.500,00 für jeden Tag oder Tagesteil, an dem die Verletzung, nachdem Affiliprint die Entdeckung der Verletzung gemeldet hat, andauert, unbeschadet des Rechts von Affiliprint, Erfüllung, Auflösung und/oder Schadensersatz zu fordern.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie auf die Angebote von Affiliprint und auf die Serviceverträge zwischen den Parteien findet niederländisches Recht Anwendung.

10.2. Streitigkeiten, die sich aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie aus den Angeboten und Serviceverträgen zwischen den Parteien ergeben oder damit zusammenhängen, werden, wenn zwischen Affiliprint und dem Publisher keine gütliche Lösung der Streitigkeit erzielt wird kann, einem Registermediator (im Folgenden Mediator genannt), der Mitglied des NMI [Niederländisches Mediation Institut] ist, vorgelegt werden. Der Mediator wird im Einverständnis zwischen Affiliprint und dem Publisher bestellt.

10.3. Sofern nicht etwas anderes vereinbart wurde, gehen die Kosten des Mediators zulasten der verlierenden Partei.

10.4. Wenn Affiliprint oder der Publisher der Entscheidung des Mediators nicht zustimmt, kann die Streitigkeit dem zuständigen Gericht in Lelystad vorgelegt werden, sofern Affiliprint die Streitigkeit einem Gericht vorlegen möchte, dass in Ermangelung dieses Artikels zuständig ist, über diese Streitigkeit zu entscheiden.

10.5. Wenn irgendeine Bestimmung dieser Allgemeinen Bedingungen unwirksam ist oder wird, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine solche, die der ursprünglichen Bestimmung so weit wie möglich entspricht.